2.

Die Ursache von Hunger ist nicht Lebensmittelknappheit, sondern Armut, die wiederum durch wirtschaftliche Unterentwicklung bedingt ist. Afrika besitzt beispielsweise riesige unerschlossene Reserven, durch die jährliche Produktionssteigerungen von 3% möglich wären. Im Schnitt kann jeder Mensch heute 2800 Kcal zu sich nehmen, 600 mehr als die empfohlene Durchschnittsmenge pro Tag von ca. 2200 Kcal. Somit könnte theoretisch jeder Mensch durch die weltweit erzeugten Lebensmittel satt werden.

In Deutschland landen jährlich knapp 11 Millionen Tonnen Lebensmittel im Müll.


Die Ernährungssituation der 3. Länder ist also ein Struktur- und Verteilungsproblem und keine Folge vom Anbau der Energiepflanzen.